La lecture quotidienne

Ein Tag auf dem Weltsozialforum in Dakar

In Deutsch on 2011/02/10 at 22:04

Wir finden uns immer besser zurecht und treffen viele Menschen wieder, die wir schon auf anderen Veranstaltungen getroffen haben. Es ist ein grosses Miteinander, aus dem langsam eine Vernetzung entsteht. Wenn wir uns eine Zeit lang irgendwo in den Schatten setzen, um uns kurz zu entspannen oder uns neu zu besprechen, setzen sich Leute zu uns. Es entwickeln sich gute Gespraeche, die sich mal nur um die Orientierungsschwierigkeiten drehen, manchmal aber interessanten neuen Input geben.

Wir haben die beiden einzigen Menschen aus Aegypten beim Weltsozialforum getroffen und erfahren, dass die Regierung den Menschen die Ausreise zur Teilnahme am Weltsozialforum verboten hat. Morgen wird es eine Solidemo zur aegyptischen Botschaft in Senegal geben und anschliessend eine Veranstaltung, die ueber die Lage vor Ort informieren soll. Ein Interview mit den VeranstalterInnen ist ebenfalls geplant.

Am Donnerstag ist ein Tag der Venetzung geplant, zu dem es hoffentlich auch ein internationales Treffen der Studierenden geben wird. Vielleicht organisieren wir sogar selber eins. Wir ueberlegen im Moment, wie das zu realisieren waere.

Jetzt fahren wir gleich nach Hause und holen uns unseren verdienten Schlaf.

via Weltsozialforum 2011 in Dakar | Studierende Universitaet Bielefeld *another world is possible*.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: